Samstag, 18. März 2017

Wir waren die letzten Tage sehr aktiv, sind immer wieder mit unserer Hündin Witchita zum Wandern. Lange Strecken kann sie nicht mehr gehen, aber 1 Stunde schafft sie durchaus noch. Witchita ist bereits 17 Jahre alt und als Hunde-Oma geht man keinen Marathon mehr. Unterwegs waren wir in Neuensee, Oberfranken, Bayern.

Wanderung in Neuensee, Sibylle und Witchita

So wählten wir einen Rundweg, der nicht weit von unserem Haus entfernt beginnt. Viele Fotos sind nicht entstanden während unserer Tour. Mein Mann Harald war damit beschäftigt Müll vom Wegesrand aufzusammeln. Er hat immer einen Beutel dabei, um Abfall aufzusammeln, der nicht in die Natur gehört. Sogar ein alter Kochtopf säumte den Weg, neben den vielen leeren Flaschen aus Plastik und Glas. Natürlich gab es auch jede Menge Glasscherben, was ich persönlich hasse, ruckzuck greift ein Kind danach oder ein Hund verletzt sich. Das wäre übel.

Wanderung in Neuensee, Blick auf den Neuensee, Bild 1

Hier mal ein Blick vom Rundweg auf den Neuensee.

Wanderung in Neuensee, Blick auf den Neuensee, Bild 2

Zur Zeit ist auch ein Schwanenpaar da. Die zogen auch in den vergangenen Jahre ihre Jungen am See groß.

Wanderung in Neuensee, Schwanenpaar

Wanderung in Neuensee, Schwanenpaar, Bild 2

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, bis bald, Sibylle.

 

Advertisements

Gedicht, Die Entscheidung ist gefallen …

Die Entscheidung ist gefallen,

wir bleiben doch in Bayern.

In einem Kommentar bereits erwähnt,

haben wir Vor- und Nachteile gezählt.

Mein Herz hängt noch am Hunsrück.

Doch unser Glück,

führt uns trotzdem nicht zurück.

Mein Verstand sagt mir klar,

Oberfranken ist wunderbar.

Nirgendwo ist es perfekt,

überall sind Probleme versteckt.

(c) Sibylle Wild,  Januar 2016

Foto mit Text, Wolkenmalerei

DIGITAL CAMERA

Das Foto entstand im Sommer 2012 auf dem Weg zum Chiemsee.

Den Text schrieb ich für einen Gedichtwettbewerb zum Thema Wolkenmalerei, habe es aber letztendlich verworfen mit diesem Text wirklich dran teilzunehmen.

Bild