Samstag, 18. März 2017

Wir waren die letzten Tage sehr aktiv, sind immer wieder mit unserer Hündin Witchita zum Wandern. Lange Strecken kann sie nicht mehr gehen, aber 1 Stunde schafft sie durchaus noch. Witchita ist bereits 17 Jahre alt und als Hunde-Oma geht man keinen Marathon mehr. Unterwegs waren wir in Neuensee, Oberfranken, Bayern.

Wanderung in Neuensee, Sibylle und Witchita

So wählten wir einen Rundweg, der nicht weit von unserem Haus entfernt beginnt. Viele Fotos sind nicht entstanden während unserer Tour. Mein Mann Harald war damit beschäftigt Müll vom Wegesrand aufzusammeln. Er hat immer einen Beutel dabei, um Abfall aufzusammeln, der nicht in die Natur gehört. Sogar ein alter Kochtopf säumte den Weg, neben den vielen leeren Flaschen aus Plastik und Glas. Natürlich gab es auch jede Menge Glasscherben, was ich persönlich hasse, ruckzuck greift ein Kind danach oder ein Hund verletzt sich. Das wäre übel.

Wanderung in Neuensee, Blick auf den Neuensee, Bild 1

Hier mal ein Blick vom Rundweg auf den Neuensee.

Wanderung in Neuensee, Blick auf den Neuensee, Bild 2

Zur Zeit ist auch ein Schwanenpaar da. Die zogen auch in den vergangenen Jahre ihre Jungen am See groß.

Wanderung in Neuensee, Schwanenpaar

Wanderung in Neuensee, Schwanenpaar, Bild 2

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, bis bald, Sibylle.

 

Advertisements

Sonntag, 5. März 2017

Guten Morgen,

es nervt nur noch … mein Auge ist bis heute nicht besser geworden. Am Freitag war ich wieder beim Augenarzt … eine andere Salbe bekommen … Ende März ist Kontrolle.

Zur Klärung der Ursache war ich am vergangenen Donnerstag beim HNO-Arzt in unserer Kreisstadt. Alles in bester Ordnung. Der HNO-Arzt war sogar mit einer langen, flexiblen Sonde mit Kamera in den Nasennebenhöhlen, auch da konnte nichts gefunden werden. Die Untersuchung war nicht gerade angenehm, aber erträglich. Mit dem Fazit, dass auch dieser Arzt keine Erklärung hat, woher mein eitriges Augenlid kommt. Es ist und bleibt ein Rätsel.

Der gestrige Samstag begann als traumhafter Frühlingstag mit viel Sonnenschein und angenehm milden Temperaturen. Spontan verlegten wir unseren Kartenspiel-Nachmittag nach draußen. Aber dann kamen Wolken auf und irgendwann wurde es dann richtig kalt auf der Terrasse. Als wir rein gingen, war ich durchgefroren.

Am heutigen Sonntag findet ein Trödelmarkt statt. Wer mein Blog schon länger verfolgt, weiß, dass wir gerne Trödelmärkte besuchen und ich freue mich, dass die „Freiluft-Saison“ nun los geht. Wettermässig soll es ja nicht berauschend werden und ich kann mir vorstellen, dass nur wenige Anbieter dasein werden … aber wir versuchen es trotzdem, mal zu stöbern.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag und sende liebe Grüße, bis bald, Eure Sibylle